Frau trifft sich
"Auf einen Kaffee" treffen sich die drei Frauen im Stadtzentrum Schenefeld. Inmitten des regen Treibens halten sie gemütlich Klönschnack. Sie sind durch ihre wöchentlichen Treffen seit Jahren schon Freundinnen geworden und genießen das Beisammensein.


Waltraut Vieweger: Bei einem Besuch im Seniorenheim Rüpcke wurde mir von der Schenefelder Sozialberaterin Ingrid Köhler-Krüger die an Multipler Sklerose (MS) erkrankte E. K. vorgestellt. Wir hatten sofort die "gleiche Wellenlänge" und verabredeten, uns einmal wöchentlich zu treffen. Und dabei ist es bis heute geblieben: Seit dem Frühjahr 2000 helfe ich der Rollstuhlfahrerin. Wir gehen spazieren, fahren ins Stadtzentrum Schenefeld, trinken gemütlich Kaffee, plaudern, machen kleine Besorgungen oder auch Arztbesuche, und ich helfe beim Nähen und Aufräumen. Gleichzeitig bietet mir das FFS einen regen Gedankenaustausch bei den monatlichen Treffen. Eine andere für mich sehr wichtige Veranstaltung ist das Angebot der Supervision für Mitglieder des Freiwilligen Forums.

Zum Seitenanfang