… hier wird getanztTanzen

Frau Schäfer und Bettina


Schon vor ihrer Pensionierung als Postbeamtin 1998 war für Frau  Schäfer klar, dass sie sich nach der Berufstätigkeit ehrenamtlich in ihrem Wohnort Schenefeld betätigen wollte. Und so  ist sie schon von Beginn an beim Freiwillen Forum dabei und hat im  Laufe der Jahre verschiedene Menschen begleitet und unterstützt.


Seit 2008/09 hat sie nun eine neue Aufgabe übernommen. Sie begleitet die 37-jährige Bettina, die mit dem Down-Syndrom lebt, einmal wöchentlich zu einem Tanzkurs ins Bürgerhaus in Lurup. Dort nimmt Bettina mit großem Spaß an einer offenen Line-Dance Gruppe teil. Beim Line-Dance wird nach amerikanischer Folkloremusik getanzt. Das liebt Bettina  besonders, weil sie diese Musik schon von Besuchen bei ihren in den USA lebenden Familienmitgliedern  kennen und lieben gelernt hat und sich sehr gern nach diesen Rhythmen bewegt. Frau Schäfer beschreibt das Verhältnis, was sie inzwischen zu Bettina aufgebaut hat, als vertrauensvoll und freundschaftlich. Inzwischen ist  auch ein engerer Kontakt zu Bettinas Mutter entstanden. Auch hier unterstützt Frau Schäfer mit Rat und Tat.


„Ich habe durch diese Betreuung unglaublich viel über das Down-Syndrom erfahren. Besonders überrascht und erstaunt mich immer wieder, wie selbstbewusst und fröhlich Bettina ihr Leben in die Hand nimmt. Es ist sehr schön für mich, dass ich sie dabei unterstützen kann.“

 

Zum Seitenanfang