Wohnen im Alter

 

Alternative Wohnformen

Zukunftsfähige Wohnformen  - gemeinsam statt einsam
(Aus dem Informationsflyer zur Ausstellung der FGWA "Zusammen planen - gemeinsam wohnen" )

"Der demographische Wandel zwingt uns, neue Modelle des Zusammenlebens zu erproben – Modelle, in denen Menschen ihre eigenen Kräfte und Fähigkeiten einsetzen können, um selbstbestimmt und selbstverantwortlich zu leben und zu wohnen. Nicht Sonderwohnformen für bestimmte Bevölkerungsgruppen sind gefragt, sondern integrative Modelle, die die Beziehungen zwischen Menschen fördern.

... mit professioneller Hilfe und doch selbstbestimmt
Mit gegenseitiger Unterstützung und - wo nötig - externer professioneller Hilfe können die meisten Bewohnerinnen und Bewohner solcher Wohnprojekte lange selbstständig in der eigenen Wohnung bleiben, auch bei zunehmendem Hilfebedarf oder bei Behinderung. Das erspart Kosten für Bewohner und andere Kostenträger.

... nicht nur für Alte
Die Versorgung im Alter ist aber nicht der Hauptgrund, warum Menschen sich entschließen, gemeinschaftlich zu wohnen. Ihnen geht es auch um eine Lebensweise, die herausführt aus Anonymität und Vereinsamung, die gute Nachbarschaft fördert und selbstverständlich das Alter mit einschließt. Dafür brauchen sie geeignete und bezahlbare Wohnungen."
Zum Seitenanfang